Therapeutische Angebote

Therapeutische Leistungen

Neben lösungsorientierten, kindertherapeutischen, heilpädagogischen und systemischen Elementen und Arbeitsweisen setzen wir gezielte Lernförderungen im Alltag ein, um Defizite auszugleichen und eine ganzheitliche Betreuung zu gewährleisten in Ergänzung zur hausinternen Kunsttherapie und Heilpäd. Reiten. Wir bieten individuelle und gezielte Hausaufgabenbegleitung und schulische Förderung dem Lern- und Entwicklungsstand der Kinder und Jugendlichen entsprechend. 

Kunsttherapie

Zusätzlich bieten wir regelmäßig (wöchentlich) eine kunsttherapeutische Einheit im Hause an, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, ihre Lebenssituation gestalterisch darzustellen und aufzuarbeiten. Hier wird besonderer Wert auf die emotionale Ausdrucksfähigkeit und Kreativität gelegt.

 

Es geht hier neben der Förderung der Kreativität, insbesondere darum mit Hilfe von unterschiedlichen Techniken wie Aquarell, Speckstein, Ton, Bleistift, Kohle usw. einen Zugang zu Gefühlen wie Wut, Ärger, Freude, Hass, Traurigkeit und Ohnmacht oder besonders schweren Erlebnissen zu schaffen und eine Auseinandersetzung mit diesen zu ermöglichen. Erlebtes darzustellen ist für Kinder häufig der erste Weg sich mitzuteilen, bevor sie bereit sind sich zu öffnen und weitere Hilfen zulassen können.

Das therapeutische Reiten wird als Gruppenangebot (jeweils zu zweit ein Pferd), wöchentlich angeboten. Einzelstunden als Sonderleistung. Das therapeutische Reiten dient insbesondere Kindern mit Wahrnehmungs- und Bewegungsstörungen, Sprach- und Angststörungen, Mißbrauchserfahrungen und Verhaltensauffälligkeiten wie z. B. Aggressionen, emotionale Entwicklungsstörungen, psychosomatischen Erkrankungen und psychischen Störungen. Das Pferd ist ein sensibler Partner, es reagiert unmittelbar auf Gewichts- und Haltungsveränderung, aber ebenso auf psychische Stimmungslagen

Vertrauen, Geduld, Konzentration und Selbstsicherheit sind weitere positive Lernerfolge des therapeutischen Reitens. Durch den "Bewegungsdialog" werden Wahrnehmungsreize gefördert, Gefühle von Nähe, Wärme und Geborgenheit vermittelt und entspannende und lösende Sinneseindrücke erzeugt.

Sonderleistungen

Gezielte Einzelfallhilfen zur Aufarbeitung der o. g. Problematiken werden insbesondere bei einer Aufnahme gemäß § 35 a KJHG angeboten sowie bei Integrations- und Anpassungsstörungen und Aufmerksamkeitsdefiziten. Bei Teilleistungsstörungen nach § 35 a KJHG, in Form von Lese/Rechtschreibschwäche (Legasthenie) oder Rechenschwäche (Dyskalkulie), kann eine Förderung nach vorliegendem Gutachten im Rahmen der Sonderleistung durch Fachkräfte, im Haus oder extern sichergestellt werden. (näheres siehe Leistungsbeschreibung).

 

Ergotherapie und Logopädie erfolgt nach ärztlicher Verordnung durch externe Fachkräfte. Die Abrechnung der Kosten erfolgt in der Regel über die Krankenkasse.